Niemand hat gesagt, es wäre leicht

by Julian Markert

supported by
/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

    BONUS TRACK: Purchasing the whole album you'll get "Wir Zwei" as a full-band-version!

      name your price

     

1.
04:27
2.
3.
4.
03:37
5.

credits

released September 1, 2012

Thanks to Leekgraphy for the photos!

tags

license

all rights reserved

about

Julian Markert Darmstadt, Germany

contact / help

Contact Julian Markert

Streaming and
Download help

Track Name: Lass Los
Du stehst da so am Straßenrand
mit nichts als Luft in Deiner Hand
Der Blick in Deinen Augen sagt
was schon seit Jahren an Dir nagt

Schon zu oft hast Du gedacht,
was man ohne Dich hier macht,
Wie das Leben hier wohl wär
gäb's Dich einfach nicht mehr

Denn da ist nichts, was Dich noch hält
Komm, wir reisen um die Welt

Ich nehm' Dich mit
Komm steig mit ein
auf eine Reise ohne Ziel
um frei zu sein

Komm mit mir mit
Lass alles hinter Dir
Lass alles einfach hier
und geh mit mir

Wenn Einsamkeit Routine wird,
man langsam den Verstand verliert
obwohl man in der Menge steht
ist es besser, wenn man geht

Zwischen Traum und Wirklichkeit
steht jetzt nur noch die Zeit
und Du weißt:

Da ist nichts, was uns noch hält
Komm, wir reisen um die Welt

Ich nehm' Dich mit
Komm steig mit ein
auf eine Reise ohne Ziel
um frei zu sein

Komm mit mir mit
Lass alles hinter Dir
Lass alles einfach hier
und geh mit mir

Wir sind wie Blätter im Wind
Wir lassen uns einfach treiben
Wie ein neugieriges Kind
Wir können gehen, wir können bleiben
Wir verwischen alle Grenzen
und auch unsere Spur
denn nichts kann uns noch bremsen
auf uns'rer unbestimmten Tour

Ich nehm' Dich mit
Komm steig mit ein
auf eine Reise ohne Ziel
um frei zu sein

Komm mit mir mit
Lass alles hinter Dir
Lass alles einfach hier
und geh mit mir
Track Name: Wir Zwei (unplugged)
Ich geh die Straße lang
und seh' da so'n Typ
Er sieht zwar recht einsam aus
doch trotzdem vergnüngt

Ich würd' ihn gern mal fragen, was er dort macht,
ob er Leute beobachtet und dann später auslacht,
ob sein Lächeln chronisch ist und er gar nichts für kann
doch mit der Glücklichtuerei zieht er mich in seinen Bann

Die Neugier ist stärker als ich
und ich sprech' ihn an,
wie man nur den ganzen Tag
so glücklich sein kann

Ich zähl ihm tausen Gründe auf, für die ich ihn hasse,
dass meine Freundin mich verlassen hat, was ich noch nicht fasse,
dass die Liebe zwischen Menschen einfach nicht funktioniert
Ich brüll ihn fast schon an und er sagt völlig ungeniert:

Ich bin niemals allein
und ich werd' es nie sein,
denn in mir, da wohn' ich
und dieses Ich, das mag mich

Ich bin niemals allein
und ich werd' es nie sein,
denn in mir, da wohn' ich
und dieses Ich, das mag mich

Ich starr' ihn entgeistert an
und er starrt zurück
Wer so'n Mist nur glauben kann,
der ist doch verrückt

Ich denk "Bloß weg hier, sonst steckt der mich noch an"
Ich geh' nach Hause, schließ mich ein und denke einfach nicht dran
Denn diese Worte machen mich so langsam paranoid
Selbst die Synapsen in mein'm Kopf singen schon seit Stunden dies Lied:

Ich bin niemals allein
und ich werd' es nie sein,
denn in mir, da wohn' ich
und dieses Ich, das mag mich

Ich bin niemals allein
und ich werd' es nie sein,
denn in mir, da wohn' ich
und dieses Ich, das mag mich

Weil ich mir selbst der Nächste bin
kann ich komplett von vorn beginnen
Ich komme super mit mir klar
Uns're Beziehung ist wunderbar

Ich brauch mit mir nicht diskutieren
Ich hab' bei mir nichts zu verlieren
Hab' immer das passende Geschenk,
weil ich immer an mich denk'

Ich geh' die Straße lang
und seh'n Typ mit 'ner Frau
Sie sehen zwar nicht einsam aus
doch als ich rüberschau

Hör ich nur irgendwas von wegen "Untreu" und "Scheidung"
Sie ist da offensichtlich einer ziemlich anderen Meinung
Angeblich ging es hierbei doch um's Prinzip
Und als sie geh'n will lauf' ich rüber und sing' lauthals mein Lied:

Hahaa

Ich bin niemals allein
und ich werd' es nie sein,
denn in mir, da wohn' ich
und dieses Ich, das mag mich

Ich bin niemals allein
und ich werd' es nie sein,
denn in mir, da wohn' ich
und dieses Ich, das mag mich
Track Name: Wo ist der Moment?
So vieles, was wir taten
bleibt hinter uns zurück
Und wir können's nur erraten,
dieses Gefühl von Glück

Es sind nicht einmal Sekunden,
die uns von den Zeiten trennen
Und es sind kostbare Stunden,
die wir Leben nennen

Wo ist der Moment,
der uns am Leben hält?
Wir haben ihn nur kurz,
nur, bis der Vorhang fällt

Wo ist der Moment
in seiner Einzigartigkeit?
Und die Erinnerung daran
ist alles, was bleibt

Wir blicken in die Sterne
und fragen uns "Wozu?"
Liegt die Antwort in der Ferne
oder hör'n wir uns nie zu?

Doch schon wieder ist's vorbei
Noch bevor wir es wissen
Und wir blicken ihm hinterher,
dem Moment, den wir vermissen

Wir haben's nicht einmal gemerkt,
haben nichts davon gewusst
Doch wir spüren in unser'm Herzen
einen neuen Verlust

Wo ist der Moment,
der uns am Leben hält?
Wir haben ihn nur kurz,
nur, bis der Vorhang fällt

Wo ist der Moment
in seiner Einzigartigkeit?
Und die Erinnerung daran
ist alles, was bleibt

Die Tage verschwinden,
die Stunden erblinden,
die Minuten, sie schweigen
doch ich will es Dir zeigen

Was noch alles vor uns liegt,
wie viel' Momente es noch gibt,
die sich schon an uns erinnern
und wie ferne Sterne schimmern

Wo ist der Moment,
der uns am Leben hält?
Wir haben ihn nur kurz,
nur, bis der Vorhang fällt

Wo ist der Moment
in seiner Einzigartigkeit?
Und die Erinnerung daran
ist alles, was bleibt

Denn wir hatten den Moment,
es war unser Augenblick
Und wenn ich daran denke
will ich so gern dorthin zurück
Track Name: Fehler
Es war ein Fehler, in Deine Augen zu schauen
Es war ein Fehler, Dir Luftschlösser zu bauen
Es war ein Fehler, Dich in'n Arm zu nehmen
und mit Dir diesen Weg zu gehen
Hand in Hand
bis an den Rand
der Welt

Es war ein Fehler von mir, Dein Herz zu klauen
Es war ein Fehler von Dir, mir zu vertrauen
Es war ein Fehler, die Welt anzudrehen
und nicht mehr nach der Zeit zu sehen
zu denken, dass
wir wissen was
uns fehlt

Denn Du hast Dich in mich verliebt

Es war ein Fehler, mir selber zu gestehen,
dass es ein Fehler war, und diesen zu begehen
Man sagt, aus eig'nen Fehlern lernt man zwar,
doch ich hätt' mich fast um ein Haar
zwischen mein'm
Sein und Schein
verlor'n

Es war ein Fehler, Dir Deine Angst zu nehmen
Jetzt muss ich selber dafür grade stehen
Es war mir eigentlich schon vorher klar
und trotzdem steh' ich ratlos da
und wünsche uns
noch eine Chance
von vorn

Doch Du hast Dich in mich verliebt

Viele Fehler weiß ich noch
bereue sie und denke doch,
dass vieles unausweichlich war,
auf seine Weise wunderbar

Die Zeit mir Dir war schön,
doch ich muss trotzdem gehen,
bevor ich hier noch mehr
in Dir und mir zerstör'
Das klingt zwar rücksichtslos,
doch das wird mir zu groß
Ich wollte nie so viel
Hatte ein anderes Ziel

Es war ein Fehler, Dir dieses Lied zu singen
Es war ein Fehler, Dich aus Deiner Welt zu bringen
Ich sag, ich hab das alles nicht geplant
Ich hätte das doch nie geahnt
und es tut mir Leid
Dir uns're Zeit zu zweit zu nehmen

Doch Du hast Dich in mich verliebt

Du hast Dich
verliebt in mich
Du hast Dich verliebt in mich
und ich mich in Dich

Ja, Du hast Dich
verliebt in mich
Hast Dich verliebt in mich
doch ich mich in Dich nicht.
Track Name: Der April (ist manisch-depressiv)
Das Jahr fängt an im Januar,
die Aufregung ist groß
und auch im Monat Februar
weiß man so, das Jahr geht langsam los

Im März kommt endlich Freude auf,
es ist nicht mehr so kalt
Die Sonne kommt schon öfter raus
und man merkt, der Frühling kommt schon bald

Doch das schwarze Schaf fehlt leider nie
und dieser Monat brauch drigend 'ne Therapie:

Denn der April
ist manisch depressiv
und niemand hat ihn lieb
deswegen macht er, was er will

Mal ist er hell
und danach gleich aggressiv,
denn niemand hat ihn lieb
Niemand hat ihn lieb
Ja, der April

Der Wonnemonat Mai kommt nun
Und auch der Juni wartet schon
Der Juli geht zu schnell vorbei
Doch dem August ist das völlig einerlei

Im September fängt das Bangen an,
denn der Oktober schleppt den Herbst heran
Und der November weiß, dass der Dezember leis'
die Schneeflocken zur Weihnacht fallen lässt

Doch das schwarze Schaf fehlt leider nie
und dieser Monat brauch drigend 'ne Therapie:

Denn der April
ist manisch depressiv
und niemand hat ihn lieb
deswegen macht er, was er will

Mal ist er hell
und danach gleich aggressiv
denn niemand hat ihn lieb
niemand hat ihn lieb
Ja, der April